Homöopathie

Die Homöopathie ist eine ganzheitliche Naturheilmethode, die auf der körperlichen, emotionalen und psychischen Ebene wirkt.

Bei einer Krankheit ist das Gleichgewicht des Organismus’ gestört. Die Homöopathie aktiviert die Selbstheilungskräfte, um dieses verlorene Gleichgewicht wieder herzustellen und die Krankheit zu überwinden.

Zu einer homöopathischen Behandlung gehört -neben einer gründlichen Untersuchung- ein circa zweistündiges Erstgespräch mit dem Besitzer des Tieres. Hierbei wird die Krankheits- und Lebensgeschichte des Patienten erfasst. Im nächsten Schritt wird die Arznei gesucht, welche in ihrer Wirkweise den vorherrschenden Symptomen am nächsten kommt. Dies entspricht dem homöopathischen Grundsatz Samuel Hahnemanns: Ähnliches möge mit Ähnlichem geheilt werden. Dieses individuell gewählte Arzneimittel erhält das Tier nun in potenzierter Form.

Besonders geeignet ist die Homöopathie für Krankheiten, bei denen der Körper aus dem Gleichgewicht geraten ist und sich nicht mehr über die Selbstheilungskräfte regulieren kann, wie bei Allergien, Autoimmun-erkrankungen und anderen chronischen Erkrankungen, vor allem der Haut. Aber auch bei Atemwegs- und Harnorganerkrankungen, Herz- und Kreislaufstörungen, hormonellen Imbalancen, Infektionskrankheiten, Erkrankungen von Muskeln, Sehnen und Bändern, Nervensystemerkrankungen, Verdauungsproblemen, Verhaltensstörungen und unterstützend bei den Vorgängen der Fortpflanzung hat die Homöopathie viele Erfolge erzielt.

Wenn Sie sich eingehender mit der Entstehung und Wirkungsweise der Homöopathie beschäftigen möchten, finden Sie z.B. auf der Seite www.homoeopathie-homoeopathisch.de Informationen.

About The Author